Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[-]
Tags
gt nischen sinn? das überhaupt macht noch portal online einen alles shop

Online-Shop, Nischen-Portal, ... -> macht das alles überhaupt noch einen Sinn?

#1
Sad 
Guten Morgen meine Freunde der Diskussionen,

ich frage mich zur Zeit, ob es überhaupt noch einen Sinn macht, etwas ins Internet zu stellen, mit dem man nur Geld verdienen kann, wenn man Besucher hat.

Wenn ich mir die Rankings meines Online-Shops anschauen, dann kann ich kein System erkennen warum etwas gut gelistet, relativ gut gelistet oder im Schwarzen Loch ist. Wenn ich mir dann die Seiten anschaue, die vorne sind, dann bestätigt das nur meine Meinung, das vieles zufällig ist oder man ein Big Brand sein muss.

Solche Sprüche wie "Qualität von Webseiten steht im (Ranking) Mittelpunkt" oder "Google liebt ständig neue Inhalte" halte ich ehrlich gesagt für Fake-Facts und ganz üblen Internet-Populismus. Wenn die Qualität so wichtig wäre, dann müsste ich doch mit meinen Videogeräten vor Amazon und ebay sein, weil bei mir sind die Produktbeschreibungen besser und man kann schön nach Produkten filtern.

Wenn ich zum Beispiel nach "Sailor Moon Fanartikel" suche, dann ist das Spam-Portal Ladenzeile auf Platz 1. Warum? Das ist doch nur eine Litfaßsäule für Amazon. Da gibt es NULL MEHRWERT. Der soll doch angeblich so wichtig sein. Wenn man etwas anklickt, dann landet man sofort bei A..

Ständig neue Inhalte ist doch auch Quatsch. Da muss ich jetzt mal ein Beispiel aus der Alexospähre nehmen. Ist nicht persönlich gemeint, sondern ich weiß halt, dass du da ständig neue Inhalte machst und wie alt das Projekt ist. Wenn man nach BLOGPARADE sucht, dann kommt deine .guru Domain mal um Platz 100, aber sehr oft auch gar nicht in der Top 300. Aktuell kommt um Platz 150 ein Treffer von deinem Stamm-Blog #1. Manchmal aber auch nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es sehr viele von diesen Kaufen/Test-Spamportalen in die Top 10 schaffen.

Sollte man nicht lieber einen prall gefüllten Koffer mit Low-Level-Content Spam-Blogs haben? Da rotzt man dann schnell mal etwas über Soy Luna, Buntstifte kaufen, Sonnencreme, C64 SD Card Laufwerke, Fahrradrunden, "Kennst du das Land, wo blaue Bohnen blühn?", ... hin. Wenn man die ersten Linkkaufkunden hat, dann muss man auch nicht mehr selber schreiben, sondern man kauft die Texte bei Textbroker.de. Ob man aus Versehen Fake News produziert hat ist doch auch egal. Man will ja schließlich nichts verkaufen.

Wie sehen es die Freunde des Internet!
Zitieren
#2
Ach ja, Rainer. Es geht heutzutage nur um Traffic. Hast du den, hast du Kunden und verdienst etwas. Hast du kaum Besucher, so schlägt sich das auch wieder in den Einnahmen nieder. Um Gottes willen, nur keine 1000 Blogs, denn man hat noch Privatleben und nur online zu leben, ist  es sehr gefährlich. Das ist doch abseits des realen Lebens und nur dieses zählt. 

So sehe ich das.

Ich habe es mit .guru erreicht, dass die Leute auf mich zukommen und mir deren Aktionen einreichen. Ein Anzeichen dafür, dass das Projekt schon welche kennen. Ob ich bei G. nun auf Platz 100 bin, soll mir egal sein Wink Das ist so. Suchmaschinen-Optimierung um jeden Preis passt mir nicht unbedingt. Derzeit ist übelstes Sommerloch auch auf Internetblogger.de. Da checkte ich gleich, ob nicht G. dahinter steckt. Aber alles im grünen Bereich und vermutlich in der Tat schon das Sommerloch. 

Ich habe jetzt um die 80 Projekte und wenn neue hinzukommen, dann sind neue CMS-Projekte für Zwecke zum Anschauen und Zeigen, wie so ein CMS im Frontend und Backend aussieht. Das Damitverdienen stand nie in erster Linie und war immer nebensächlich. Mir geht es darum, dir die Vielfalt der OpenSource Software zu zeigen und wie du sie einfach bedienen kannst.

Vor kurzem zum ersten Mal ein Ticket im meinem Repo auf GitHub - bisher noch nie vorgekommen. Ich war riesenfroh darüber. So gehört sich das. Alles miteinander verbinden und darauf aufbauen. 

Du hast Recht mit Big Brand ...

Wenn man es nicht ist, schwimmt man weit weit weg davon. Aber jeder freut sich über seine Projekte, ob Hobby oder Beruf. Das grosse Geld verdienen eh Facebook, eBay, Zalando und Amazon.
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx[dot]net

Kleinunternehmer nach §19 der Kleinunternehmerregelung. Steuernummer 079/245/06541. Finanzamt Rostock. Rechnungen weisen keine Mehrwertsteuer aus.

Portfolio:
Hauptblog >> https://internetblogger.de
Hauptwiki: >> https://wiki.webmasterwelten.de
CMS-Installation-Service >> KLICK <<
Confluence Server >> http://confluenceblog.internetblogger.de
Zitieren
#3
Danke für deine Antwort Alex. Jetzt bin ich aber etwas verwirrt, weil ich danke du wärst ein Permanent Onliner. Oder gönnst du dir mittlerweile mehr Auszeiten von Internet? Naja, egal.

Wenn jeder der 1000 Domain 2 Euro Gewinn macht, dann kann man zumindest ohne ALG II leben. Hochwertige Inhalte kann man dann aber als 1-Mann-Unternehmen wohl kaum liefern. Man könnte auch 100 Domains machen und auf je 20 Euro Gewinn hoffen. Aber nichts für mich. Die Idee für solche Bloggingartikel wie oben geschrieben würde ich zwar noch lustig finden. Aber solche Artikel zu schreiben hätte ich dann keine Lust.
 
Zitat:Suchmaschinen-Optimierung um jeden Preis passt mir nicht unbedingt.
Das ist das was ich in deinem Stamm-Blog gemeint hatte mit der Internet-Depression. Da geht man morgens an den Computer und die Rankings sind leider über Nacht nicht besser geworden. Aber wird wohl so sein, dass man als kleine Micky Maus Bude (wie ich das nenne) in der Regel auch gar nicht ganz nach vorne kommt. 

Bei mir haben sich im Shop die Besucherzahlen schon seit einiger Zeit halbiert und auch die Umsätze. Aber er Umsatz kann auch schon zurückgehen, wenn wichtige Riemengrößen ausverkauft sind. 

Ich habe gestern wieder ein besseres Verkaufslimit bei ebay bekommen. Eigentlich hatte ich wegen etwas anderem dort angerufen, aber wenn die wollen, dann sage ich nicht nein. Ich habe gestern schon einiges an E-Geräte auf ebay eingestellt. Bei mir im Shop darf ich ihn dem Bereich nicht mit Verkäufen rechnen. Es macht wohl auch keinen Sinn, wenn ich zum Beispiel nur alle paar Monate mal einen CD Recorder (nicht zu verwechseln mit einem CD Brenner für Computer) oder einen Mini Disc Recorder bekomme, und dann hoffe, dass ich damit gut in Google ranke. Das Zeugs kann ich auf ebay schneller verkaufen. Ich glaub den CD Recorder, den ich vor 2 Wochen bekomme habe, ist der erste, den ich jemals bekommen hatte, bei dem der Laser fürs CD Recording nicht defekt war.
Zitieren
#4
Nee, lasse dich nicht verwirren. Ich verbringe zur Zeit reichlich Zeit online, aber ich weiss auch, dass wenn Feierabend ist und die Augen zufallen, dann muss ich auch mal das Internet Internet sein lassen Wink Dann ist es auch halt Schluss. Aber an sich, ja, oft permanent online.

Ich glaube, wir befinden uns derzeit im übelsten Sommerloch und bei mir sowohl Adsense-Einnahmen, die eh nicht extremst sind, sowie der Traffic zurückgefallen. Alles übelst weniger und das nervt mich an der Sommerzeit. 

Man tut und macht und nichts passiert. Noch mehr Content zu liefern, bringt im Sommerloch auch nicht viel, denn viele Menschen sind einfach nicht online. Bald beginnen auch noch die Ferien bundesweit und wer soll da noch bei dir zum Shoppen kommen und auf Adsense klicken.

Weiterhin ist jeder vierte Deutsche auf ebay unterwegs und hat dort ein Konto. Das wusste ich schon früher. Daher geht man auch davon aus, dass man auf ebay die Ware schneller loswird als im eigenen Shop. Dennoch gibt es etliche Kunden, die sich lieber einen richtigen Shop suchen, als eBay und Co. zu bevorzugen. 

Ich wünsche dir erfolgreiche Abverkäufe, eben lieber im Shop. Der Sommer ist auch mal vorbei und dann steigt auch unser Blog/Shop-Traffic.
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx[dot]net

Kleinunternehmer nach §19 der Kleinunternehmerregelung. Steuernummer 079/245/06541. Finanzamt Rostock. Rechnungen weisen keine Mehrwertsteuer aus.

Portfolio:
Hauptblog >> https://internetblogger.de
Hauptwiki: >> https://wiki.webmasterwelten.de
CMS-Installation-Service >> KLICK <<
Confluence Server >> http://confluenceblog.internetblogger.de
Zitieren
#5
(19.06.2017, 08:52)Internet-Trottel #1 schrieb: ich frage mich zur Zeit, ob es überhaupt noch einen Sinn macht, etwas ins Internet zu stellen, mit dem man nur Geld verdienen kann, wenn man Besucher hat.

Wenn ich mir die Rankings meines Online-Shops anschauen, dann kann ich kein System erkennen warum etwas gut gelistet, relativ gut gelistet oder im Schwarzen Loch ist. Wenn ich mir dann die Seiten anschaue, die vorne sind, dann bestätigt das nur meine Meinung, das vieles zufällig ist oder man ein Big Brand sein muss.

Solche Sprüche wie "Qualität von Webseiten steht im (Ranking) Mittelpunkt" oder "Google liebt ständig neue Inhalte" halte ich ehrlich gesagt für Fake-Facts und ganz üblen Internet-Populismus. Wenn die Qualität so wichtig wäre, dann müsste ich doch mit meinen Videogeräten vor Amazon und ebay sein, weil bei mir sind die Produktbeschreibungen besser und man kann schön nach Produkten filtern.

Den Einfluss des Sommerlochs spüre ich auch in unserem Blog. Wir dümpeln derzeit bei ca. 140 eindeutigen Nutzern pro Tag herum. Wie andere, laut SEOQuake ähnlich rankende Blogs mit einer um den Faktor 10 größeren Unique-User-Zahl angeben kann, ist mir ein Rätsel. Wenn ich diesen Nutzern nur etwas anbieten könnte, was sie auch wirklich brauchen, wäre ich schon einen großen Schritt weiter. Der Großteil des Traffics kommt von Google, weil die Leute wissen wollen, wo sie Wasserquellen in ihrer Nähe finden. Nun gut!

Verkaufst Du Deine Waren zusätzlich über Amazon oder ebay? Von dort aus könntest Du die Leute in Deinen Shop lotsen.

Viele Grüße
Patrick
Unser Blog zum Thema "ökologisches, bewusstes und freies Familienleben": https://FreeYourFamily.net
Zitieren
#6
Alex:

Auch in den Ferien wird zu meinen Shop-Themen gekauft. Ich hatte früher nie ein Sommerloch auf ebay. Über Google kommen doch wirklich so viele Käufer. Ich bin mit meiner VHS DVD Kombigeräte Kategorie am Ende der ersten Seite. Die letzten Tage brachte mir das ca. 50 Besucher. LACHHAFT !!! In der Zeit wurde Masse davon auf ebay verkauft. Und für diese Kategorie gibt es laut Google Adwords Keyword Tool noch relativ viele Sucher.

FreeYourFamily:
 
Zitat:Verkaufst Du Deine Waren zusätzlich über Amazon oder ebay? Von dort aus könntest Du die Leute in Deinen Shop lotsen.

Die Leute, die auf Plattformen kaufen sind sehr selten daran interessiert in irgendwelche Shops zu gehen. Das klappt in der Regel fast nie. Auf Amazon gibt es in meinem Bereich eine Art Markenschutz. Da darf nicht jeder dahergelaufene die Big Brands wie PANASONIC verkaufen. Sondern man muss nachweisen, dass die Ware legal bezogen wurde. Oder so was ähnliches. Wie soll man das bei Gebrauchtware? Die Plattformbetreiber leben halt sehr oft in einer rosa Wolken Traumwelt. Ich darf dann nur Funai, Orion, Daewoo und so Pseudomarken wie Medion, SEG, Targa, ... verkaufen.

---

Auf Google gebe ich nichts mehr. Die sollen glücklich werden mit ihren Adspamern und ihren YouTube-Sklaven. Ich habe mal vor 3 Tagen eine größere Menge Fernbedienungen auf ebay und alle meine E-Geräte eingestellt. Mal schauen wie die Lagerumschlagshäufigkeit ist und dann werde ich mal weitersehen.
Zitieren
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DMOZ macht die Schotten dicht Hans 4 714 11.03.2017, 14:07
Letzter Beitrag: perfect-seo
Thumbs Up Wie macht ihr euer Forum bekannt - ich mache es so Alex L 0 936 13.05.2016, 16:02
Letzter Beitrag: Alex L
  Habt ihr einen Google Maps Eintrag! SAFFERTHAL.de 3 1.617 31.10.2015, 10:29
Letzter Beitrag: SAFFERTHAL.de
  Online-Testament | Funktion bei Facebook Hans 11 3.818 02.07.2015, 16:06
Letzter Beitrag: Alex L
  Könnt ihr mir den Sinn von Pinterest erklären? Alex L 10 6.916 09.02.2015, 15:17
Letzter Beitrag: Alex L
  1blu Angebot nur noch bis Ende januar perfect-seo 0 1.162 30.01.2015, 11:28
Letzter Beitrag: perfect-seo
Star Wie baut man Online-Reputation auf Alex L 5 2.460 05.01.2015, 21:35
Letzter Beitrag: Hans
  Es geht weiter - Google muss noch mehr Ergebnisse ausschließen DangSeng 1 2.683 29.07.2014, 20:10
Letzter Beitrag: Alex L
  Wer von euch betreibt einen Onlineshop? Alex L 144 55.102 15.02.2014, 16:26
Letzter Beitrag: Alex L
  Hat es Sinn in ein Onlineshop einen Blog zu integrieren? Alex L 5 2.953 08.12.2013, 19:11
Letzter Beitrag: Alex L

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste