Höre ich Musik – Blogparade

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Diese Zeit ist wieder die Zeit der zahlrreichen Blogparaden und Blogger-Aktionen und der Henrik von Mobilethings.de startete gerade eine weitere Blogparade, diesmal zum Thema Musik und an der möchte ich mich doch gerne mit diesem Blog auch schon beteiligen. Zu der eigentlichen Aktion geht es hier lang.

Es sind auch einige Fragen formuliert worden, sodass ich sie hier auch miterwähnen kann. Nun zu den Fragen:

 

  • Was ist dein Lieblingslied? Und warum?
  • Welches Genre hat es dir besonders angetan? Und warum?
  • Wo bekommst du deine Musik her? Kaufst du noch CDs?
  • Besitzt du einen MP3-Player?
  • Wie oft hörst du Musik?
  • Was ist dein musikalischer Geheimtipp gegen schlechte Laune?

Musik höre ich auch gerne, aber nicht so oft wie vor 10 Jahren, als ich noch Anfang 20 war. Heutzutage ist es etwas rar geworden, aber ich höre es dennoch und leider habe ich keine Lieblingslieder und höre russische Pop-Musik und DeutschRap sowie Deutsch-HipHop. Das sind auch die Genres, die mir am Herzen liegen und wo ich auch zu bloggen kann.

Ich muss aber nicht täglich Musik hören und es können nur einige Stunden sein, auch ohne das Bloggen, wie beim Duschen oder so. Extra Musiksender lasse ich nicht laufen und ich habe meine Musik auf iTunes auf dem Notebook. So habe ich meine kleine Sammlung, die ich ebenso auf dem iPhone habe. So wenn ich unterwegs bin, brauche ich nur noch Kopfhörer mitzunehmen und schon geht die Post ab. Mit der Musik kann man noch besser reisen oder unterwegs sein.

Früher habe ich gerne meine CDs bei Amazon gekauft, doch diese Zeiten sind inzwischen auch vorbei und ich kaufe mir nichts mehr Neues und belasse es bei meiner schon etwas älteren Sammlung. Aber es passt für mich so und ich will da nichts ändern. Wenn es mal soweit ist, dann hole ich mir weitere Musik-CDs von Amazon mit DeutschRap drauf oder HipHop, aber nur deutscher. Auslands-HipHop höre ich eher nicht und kann damit nichts anfangen.

Musik höre ich so einmal am Tag, aber auch nicht jeden Tag und wahrscheinlich einige Male in der Woche. Jetzt gerade höre ich PopMusik, die angenehm ist und wozu ich auch gut bloggen kann. Harte Beats muss ich beim Bloggen nicht haben und ich kann mich sonst nicht auf die Schreibe konzentrieren. Wenn ich mal nicht so sehr im Internet beschäftigt bin, dann schalte ich erneut iTunes ein und lasse ein paar Alben laufen.

Einen MP3-Player besitze ich nicht und ich hatte meine Musik die letzten 15 Jahre immer auf einem Handy oder seit neulich auch auf dem Apple iPhone. Das reicht für mich und ich habe noch genügend Platz auf dem Gerätchen und kann noch mehr Mucke speichern, wenn es sich denn ergeben sollte. Ich will da nichts kompliziert haben und wenn eine neue CD gekauft wurde, sie dann in iTunes kopieren und dann auf das iPhone übertragen. Das ist lediglich alles.

Ich finde, dass es mit Musik manchmal auch nicht schlecht ist und diese gute Stimmung tue ich mir ab und an an.

Das war meine Teilnahme an dieser Musik-Blogparade und leider hat noch niemand so schnell mitmachen können, sodass ich dann bei Zeiten jemanden verlinken kann.

Und wie seht ihr es mit der Beschallung beim Bloggen?

Darf Musik beim Arbeiten im Internet zu hören sein oder lenkt es zu doll vom Wesentlichen ab?

Freue mich auf euer Feedback und Social Media Signale.

by Alexander Liebrecht

 

Würde mich sehr freuen, wenn du den Inhalt teilst :)

12 Responses to “Höre ich Musik – Blogparade”

  • Hans

    Hallo Alex,

    ich höre Musik eigentlich lieber lauter. Daher ist es für mich auch nichts bein Bloggen. Hab früher ja selber mal Musik gemacht. Das hat sich nun erledigt. Am meisten hör(t)e ich beim Auto fahren. Ich glaub, die Parade nehme ich mal mit. Na mal sehen. 😉
    HG Hans
    Hans kürzlich veröffentlicht…Ärzte: Fluch oder Segen?My Profile

    • Alex L

      Hallo Hans,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, laut hörte ich meistens in der Disco, da es eben so war. Aber zu hause gerne auch angenehmer und etwas leiser.

      Cool, du hast früher Musik gemacht. Welche Musikrichtung ist es gewesen? Würde mich mal interessieren.

      Ja, diese Blogparade ist nicht schlecht und ein paar haben schon mitgemacht.

  • Alex L

    Hallo Rainer,
    bei mir ist es auch so, ab und an brauche ich Musik und die Beschallung am Arbeitsplatz beim Bloggen und hin und wieder ist es nicht erwünscht. Du hörst also Euro-Tanzmusik? Ja, nicht schlecht!

    Ich werde mir mal deinen Artikel ansehen und ggf. auch kommentieren.

  • Wolfgang

    Ich höre bei der täglichen Arbeit auch Musik.
    Wenn ich einen Auftrag für eine Observation habe, also eine Überwachung von Personen über längere Zeit durchführen muss, dann kann dies auch über Stunden getan, recht langweilig werden. Da ist Musik dann schon ein schöner Zetivertreib.
    Ich höre allerdings nur Radio.
    Da ich meist in Frankfurt tätig bin ist Radio FFH mein Radiosender der mich bei meiner Arbeit als Detektiv begleitet.

    LG
    Wolfgang
    Wolfgang kürzlich veröffentlicht…Detektei Frankfurt, Detektiv FrankfurtMy Profile

  • Wolfgang von der Detektei Alpha

    Hallo Alex,
    im Norden habe ich auch oft zu tun. Hier meist in Hamburg und umzu.
    Antenne MV ist doch eher im Osten des Nordens.
    Da hatte ich mal eine Observation in Rostock. Die war auch ganz langweilig bzw. langwierig. Da lieft bestimmt auch eurer heimischer Radiosender.

    Fernsehen bei Observieren geht leider nicht. Als Detektiv muss man das was es zu observieren geht immer im Blick haben.
    Fernseh würde mich in meiner Arbeit ablenken.

    Wolfgang von der Detektei Alpha
    Wolfgang von der Detektei Alpha kürzlich veröffentlicht…Detektei Hamburg, Detektiv HamburgMy Profile

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Musik auf Reisen und zu Hause - ohne geht es nicht!
  2.  Becherwürfel | Musik? Musik!
  3.  Musik, zwo, drei, vier - Haste da noch Töne?

Schreibe einen Kommentar

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg